Spielerisch Klischees entlarven

Gifty Wiafe (li.), Tina Adomako (mi.) & Emmanuel Edorer (re.) im Gespräch mit dem Publikum

Am 2. Oktober präsentierten Gifty Wiafe und Emmanuel Edorer von Cactus Freies Theater in Bochum spielerisch Klischees, die sich um „Afrika“ und „Afrikaner*innen“ ranken. In Theater „Clips“ aus dem neuen Programm des Duos zeigten sie, welche Bilder sich in unseren Köpfen breit gemacht haben. Dabei ging es sowohl um Klischees, die z.B. in Ghana über Deutsche herrschen, als auch umgekehrt um Mythen, die man sich hierzulande über Afrika und seine Menschen erzählt. Woher diese stammen, warum die Bilder so fest sitzen und wie man dagegen wirken kann, darüber diskutierten die Schauspieler mit Tina Adomako und dem Publikum im Anschluss an die Performance, die trotz des ernsten Themas durchaus witzig war. Der Abend war Teil der Reihe „Ich und die Gesellschaft“, organisiert von DARF e.V.

Moderiert wurde die Runde von Bunmi Bolaji, Interkultureller Promotor für die Region Ruhrgebiet.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW