19. Mai 2015, 19:00

BAMAKO

Regie: Abderrahmane Sissako; Mali 2008; OF m. dt. UT; 35mm; 115 min.

 19.5.2015 / 19:00 Uhr / Filmhauskino Köln

Die schöne Sängerin Melé arbeitet in einer Bar und lebt mit ihrem arbeitslosen Mann Chaka in Trennung. Sie teilen sich mit anderen BewohnerInnen den Hinterhof eines Hauses in Bamako, der Hauptstadt des westafrikanischen Mali. Dort, wo ansonsten Hochzeitsgesellschaften feiern, Waschtage zelebriert werden und es von Hu?hnern und Ziegen nur so wimmelt, wird in diesem Spielfilm Gericht gehalten. Angeklagt sind der Internationale Währungsfonds IWF und die Weltbank, die das Land zugrunde richten.

Beginn
19. Mai 2015, 19:00
Veranstalter
Sommerblut-Festival in Kooperation mit FilmInitiaitv Köln e.V.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW