Workeer – Jobbörse für geflüchtete Menschen

Workeer ist die erste Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands, die sich speziell an Geflüchtete richtet. Die Plattform ist als Abschlussprojekt im Rahmen eines Kommunikationsdesignstudiums an der HTW Berlin im Sommer 2015 entstanden. Durch die Plattform soll ein geeignetes Umfeld geschaffen werden, in dem die besondere Gruppe von arbeitssuchenden Geflüchteten auf Arbeitgeber trifft, die ihnen gegenüber positiv eingestellt sind.

Zusätzlich zu den Jobangeboten gibt es auf der Webseite Informationen rund um die Jobsuche für Geflüchtete. Zum Beispiel können Bewerber*innen herausfinden, ob und unter welchen Bedingungen sie arbeiten dürfen. Ein Filter erlaubt nach diversen Kriterien wie Standort, Sprachkenntnisse oder Branche zu suchen. Initiativen, die Beratung, Bewerbungstrainings und Sprachkurse für Geflüchtete anbieten, werden ebenfalls aufgeführt. Schön ist auch die Rubrik mit Erfolgsgeschichten über Geflüchtete, die über Workeer eine Arbeit gefunden haben.

Leider sind derzeit (Stand: September 2017) nur wenige Stellen im Angebot. Neben mehr als 4.000 z.T. hoch qualifizierte registrierte Bewerber*innen, finden sich gerade mal 25 Jobs im Angebot. Allerdings haben sich über 2.400 Arbeitgeber auf der Plattform registriert, an die Bewerber*innen auch Blindbewerbungen schicken können. (ado)

Alle auf Workeer ausgeschriebenen Stellen werden auch unter www.jobbörse.de , eine der größten Jobbörsen in Deutschland, unter der Rubrik „Refugees“ veröffentlicht.

Mehr über Workeer erfahren Sie hier.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW