Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik gesucht

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Für das Team desProgramms Managing Global Governance (MGG) wird ab dem 01.05.2018 und befristet bis zum 31.12.2018 mit der Aussicht auf Vertragsverlängerung bis zum 31.12.2021 (unter Finanzierungsvorbehalt) eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Teilzeit 75%, 29,25 Std./Wo., EG 13/14 TVöD) gesucht.

Die gesuchte Person soll sich aktiv in die Forschung im MGG-Netzwerk einbringen und an der Gestaltung von Lern- und Dialogprozessen mitwirken. Sie trägt im Projekt u.a. zur praktischen und auch weiteren inhaltlichen Gestaltung unserer Wissenskooperation mit Partnern aus dem Globalen Süden bei, basierend auf eigener wissenschaftlicher Forschung im Kontext der Agenda 2030.

Voraussetzungen und Qualifikationen:

– Mit sehr guten Noten abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/ Magister oder Diplom) in einem einschlägigen Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder verwandter Bereiche; vorzugsweise mit Promotion.
– durch wissenschaftliche Publikationen belegte Kenntnisse im Themenfeld Global Governance und/oder Agenda 2030;
– einschlägige Erfahrungen mit Lern- und Dialogprozessen;
– Erfahrung mit einem der Partnerländer des MGG-Netzwerkes (Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko oder Südafrika) ist sehr wünschenswert;
– Erfahrung mit der Nutzung von digitalen Formaten der Wissenskooperation ist wünschenswert;
– Bereitschaft zur Arbeit in interdisziplinären Teams und nachgewiesenes Organisationstalent sowie hohe soziale Kompetenz und interkulturelle Sensibilität;
– Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt, Kenntnisse einer weiteren MGG-Arbeitssprache sind von Vorteil;
– Bereitschaft zu Dienstreisen ins europäische und außereuropäische Ausland;
– Tropentauglichkeit.

Das DIE bietet in einem familienfreundlichen Umfeld einen interessanten Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung mit vielfältigen Möglichkeiten zur Teilhabe an wissenschaftlichen Debatten, internationalen Diskursen und politischen Prozessen.

Da das DIE um eine Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Stab bemüht ist, lädt es qualifizierte Frauen besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Sven Grimm.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2018-A-01 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden, gerne auch per E-Mail, bis zum 09.04.2018 erbeten an:

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0 | DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de | www.facebook.com/DIE.Bonn

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW