12. Dezember 2019, - 15. Dezember 2019,

Bonn: Decolonize-Vernetzungstreffen

Alle, die sich für das Thema Dekolonialisierung interessieren oder sich bereits mit postkolonialen Bildern beschäftigen, sollten sich diesen Termin vormerken. Vom 12. bis zum 15. Dezember findet in der Alten VHS in Bonn das IV. Vernetzungstreffen der Decolonize und Post-Kolonialen Gruppen statt.

Am Samstag, 14.12. werden zwei Vertreterinnen der Ovaherero und Nama aus Namibia, ESTHER UTJIUA MUINJANGUE und SIMA
DEIDRE LUIPERT, anwesend sein,  um über zivilgesellschaftliche Allianzen zwischen namibischen und deutschen Aktivist*innen zu sprechen.

In diesem Zusammenhang ist außerdem ein gemeinsamer Besuch der Podiumsdiskussion mit Esther Utjiua Muinjangue und Sima Deidre Luipert im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln am Freitag, 13.12. geplant.

Themen, um die es an dem Wochenende gehen wird, und Fragestellungen, die diskutiert werden sind:

– Aus welcher Position spreche ich? Was hat das mit mir zu tun?

– Strategische Allianzen schmieden – Fallstricke und Chancen

– Dekolonisierung von Sammlungen in Museen

– Koloniale Kontinuitäten in der Rüstung, am Beispiel von Rheinmetall

– Kolonialgeschichtliche Perspektiven auf die Klimakrise.

Es werden auch noch Freiwillige gesucht, die am Wochenende helfend unterstützen.

Bitte  meldet euch bis zum 15. November HIER an, damit die Organisatoren planen können.

Fahrtkosten können ggf. übernommen werden.

Beginn
12. Dezember 2019,
Ende
15. Dezember 2019,
Ort
Alte VHS Bonn, Kasernenstraße 50, 53111 Bonn
Veranstalter
ISD Bund e.V.
Kontaktperson
Tahir Della

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW