Pressereferent*in gesucht!

Der Bundesverband der Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. wurde 2015 gegründet und ist ein Bundesverband von 11 lokalen Verbünden von Migrantenorganisationen mit 442 Migranteneinzelorganisationen aus 7 Bundesländern. Er ist bundesweit im Bereich der migrationspolitischen Arbeit tätig, Ansprechpartner und Politikberater in Fragen der Migration, Teilhabe und Entwicklungszusammenarbeit. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht NEMO  in Dortmund eine/n Pressereferent*in (10 Std./Wo.).

Die Aufgaben:
– Sie bauen das überregionale Medien-Netzwerk des Bundesverbands und der damit verbundenen Projekte proaktiv aus, beantworten Anfragen von Journalisten und halten Kontakt mit Redaktionen.
-Sie verfassen Pressemeldungen und bereiten Interviews und Statements der Vorstandsmitglieder vor.
-Sie organisieren und betreuen Pressekonferenzen, Redaktions- und Hintergrundgespräche ebenso wie Drehtermine vor Ort.
– Sie erstellen Redaktionskonzepte und -pläne für verschiedenen Kanäle des Bundesverbands.

Ihr Profil:
-Sie haben Berufserfahrung in Redaktionen, Agenturen oder Pressestellen gesammelt, die politiknah arbeiten – bevorzugt mit Fokus auf Themen wie Migration und Teilhabe.
-Sie verfügen über ein breites und belastbares Netzwerk aus Medienvertretern.
– Sie haben ein gutes Gespür für aktuelle politische Entwicklungen und nutzen dieses routiniert für die Umsetzung von Themen.
-Ihre hervorragenden kommunikativen Fähigkeiten zeichnen Sie ebenso aus wie Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen.
-Sie bereiten komplexe Inhalte verständlich auf und schreiben flüssig und präzise.
-Ein hohes Maß an Kreativität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit zeichnen Sie aus.

Das Angebot:
– Eine abwechslungsreiche Aufgabe in einem jungen, aufgeschlossenen und interkulturellem Team.
-Vielfältiger Austausch und intensive Auseinandersetzung im Themenfeld Migration, Integration und Teilhabe.
-Einen breiten Gestaltungsspielraum auf einem zentralen Aufgabenfeld des Bundesverbandes.
-Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einem wachsenden Bundesverband

Die Stelle wird nach TVÖD Bund 2015 E 13 vergütet und ist bis 31.12.2018 befristet. NEMO fördert die Gleichstellung, daher sind Bewerbungen von Frauen ebenso wie die Bewerbung von Menschen mit Migrations-/Fluchterfahrung ausdrücklich erwünscht.
Interesse geweckt? Dann schicken Sie ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 23.7.17 an info@bv-nemo.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Kristin Wenzel kw@bv-nemo.de oder 0231 286 78 164.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW