„Painting Kenia – She’s the Boss“ – Bilder der kenianischen Künstlerin Mary Ogembo in Düsseldorf

© Mary Ogembo

Painting Kenia: Ausstellungseröffnung,  Sonntag, 19. Februar 14:30 Uhr, Kulturbahnhof Gerresheim

Schönheit und Stärke der afrikanischen Frau, das sind die favorisierten Motive der kenianischen Künstlerin Mary Ogembo. In ihren bunten, lebendigen Gemälden setzt sie den Frauen Afrikas ein Denkmal. Sie lässt sich von den bunten Stoffen ihrer Kleidung und den intrikaten Frisuren inspirieren und verbindet Tradition mit Moderne. Die Malerin zeigt starke, selbstbewusste Frauen im zeitgenössischen Kontext. Ogembo versteht sich als Stimme der afrikanischen Frau. „Ich will, dass die Welt weiß, Frauen können Dinge bewegen, Frauen sind stark“, sagt sie.

The Seamstress/Die Schneiderin © Mary Ogembo

Der langjährige WDR Afrika-Korrespondent Wim Dohrenbusch hat viele Jahre in Kenia gelebt. Dort lernte er Mary Ogembo und andere Künstler des ostafrikanischen Landes kennen und stellt sie nun erstmalig in Kooperation mit der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung  in Düsseldorf vor. Mary Ogembo wird bei der Eröffnung der Ausstellung anwesend sein.

© Mary Ogembo

„Painting Kenia“ – Ausstellungseröffnung: Sonntag, 19. Februar 14:30 Uhr

Ausstellungsdauer: 19. Februar bis 2. März 2017

Im Kulturbahnhof Gerresheim, Heyestraße 194, 40625 Düsseldorf

Website der Künstlerin.

 

Im Netz

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW