Mitarbeiter*in für Stabstelle Integration in Bonn gesucht

Die Bundesstadt Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabsstelle Integration 

eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter
– E 11 TVöD –

Die Stabsstelle Integration ist ämterübergreifend Ansprechpartner für das Thema Integration und organisatorisch unmittelbar dem Oberbürgermeister zugeordnet. Sie unterstützt und berät städtische Ämter und Einrichtungen, aber auch andere Institutionen und Organisationen im Themenfeld Zuwanderung, Integration und interkulturelles Leben. Die Stabsstelle Integration initiiert und fördert Integrationsprojekte, organisiert Fach- und Informationsveranstaltungen und kümmert sich um die Vernetzung aller wichtigen Akteure. Zudem ist die Stabsstelle zuständig für die Fortschreibung des Integrationskonzeptes der Stadt Bonn und das Portal www.integration-in-bonn.de.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Fachliche Beurteilung von Förderanträgen an die Stabsstelle Integration
  • Kommunale Stellungnahmen für andere Zuschussgeber zu Projektanträgen von Trägern und Organisationen
  • Beratung von Projektträgern im Hinblick auf Konzeptentwicklung, Finanzierung und Umsetzung
  • Recherchen und Stellungnahmen zu wechselnden Fachthemen
  • Entwicklung von Konzepten
  • Begleitung einzelner Projekte und Maßnahmen
  • Mitarbeit in ämterübergreifenden Arbeits- und Projektgruppen
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen und Fachveranstaltungen
  • Vorbereitung und Moderation von Arbeitsgruppen und Netzwerktreffen
  • Redaktionelle Betreuung und Weiterentwicklung des Integrationsportals der Stadt Bonn

Erwartet werden:

  • Diplom FH oder Bachelor/Master in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialer Arbeit oder verwandten Studiengängen mit migrations- und integrationsspezifischen Inhalten
  • Fundiertes Wissen über Themen, Akteure, Arbeitsweisen und Integrationsstrukturen in Deutschland
  • Grundkenntnisse über die Trägerlandschaft und die Akteure im Integrationsbereich in Bonn
  • Präsentations-, Organisations- und Moderationsgeschick sowie sicheres und verbindliches Auftreten
  • Eigenverantwortung, selbstständiges Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit auch in den Abendstunden und am Wochenende

Bei Interesse an diesem vielfältigen Aufgabengebiet steht Ihnen die Integrationsbeauftragte, Frau Coletta Manemann (Tel: 0228 – 77 31 01), auch vor einer Bewerbung gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung spätestens bis zum 28.08.2017 an die Bundesstadt Bonn, Personal- und Organisationsamt, Kennziffer Stab Integration Bonn.

Eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW