Kreis Düren sucht den Klimamanager(in)

Der Kreis Düren (rd. 260.000 Einwohner) ist mit seinen 15 kreisangehörigen Städten und Gemeinden geprägt durch seine verkehrsgünstige Lage und landwirtschaftliche Vielfalt. Zahlreiche Bildungsmöglichkeiten sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote machen ihn zu einem attraktiven Wohngebiet mit ansprechender Lebensqualität. Sitz der Kreisverwaltung ist die Kreisstadt Düren mit rd. 90.000 Einwohnern. Die Kreisverwaltung Düren mit ihren mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht den Bürgerinnen und Bürgern als modernes Dienstleistungsunternehmen mit Rat und Tat zur Seite.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die folgende Vollzeitstelle zu besetzen:

Klimaschutzmanager/-in

Aufgabenbereich:
Umsetzung sowie übergeordnete und unabhängige Koordination des kommunalen Klimaschutzes

insbesondere:

  • Akteursvernetzung
  • Erschließung von Handlungsfeldern, Projekten und Maßnahmen für Klimaschutzaktivitäten des Kreises Düren
  • Unterstützung bei der Vorbereitung/Konkretisierung politischer Entschlüsse
  • Koordination von Förderanträgen
  • Kampagnen- und Projektplanung und -koordination
  • Fortschreibung der Energie- und CO2-Bilanzierung im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für den Kreis Düren
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Klimaschutz/Klimawandel
  • zentrales Netzwerkmanagement

Zugangsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium einer einschlägigen Fachrichtung z.B. Geographie, Raum- und Stadtplanung, Umweltwissenschaften mit dem Schwerpunkt Energie/Klimaschutz oder ein vergleichbarer Studienabschluss
  • mehrjährige Berufserfahrung im Klimaschutz

Anforderungsprofil:

  • eine leistungsbereite, aufgeschlossene Persönlichkeit mit sicherem Auftreten und Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Organisation des zu bearbeitenden Aufgabengebietes
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • besondere Fähigkeit zur Erarbeitung von Konzepten im Klimaschutz und deren Umsetzung mit den Kooperationspartnern im Kreis Düren, den kreisangehörigen Städten und Gemeinden, der Wirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern
  • besondere Kenntnisse aus der Energiewirtschaft sowie klimaschutzrelevanter Thematiken aus der Verkehrswirtschaft, der Landwirtschaft, Klimaschutz als Standortfaktor in der Wirtschaftsförderung
  • vertiefte Kenntnisse zum Klimaschutz, dem Klimaschutzabkommen und den aktuell gültigen Regularien in NRW

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einem Umfang von 39 Stunden wöchentlich. Die Bezahlung richtet sich nach Entgeltgruppe 12 TVöD.

Die Kreisverwaltung Düren hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Gleiches gilt für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber.

Ebenfalls sind Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsgeschichte ausdrücklich erwünscht.

Sofern Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen fühlen, bewerben Sie sich bitte bis zum 16.12.2017 online über das Bewerberportal. Hierzu besuchen Sie unsere Homepage

www.kreis-dueren.de/Stellenausschreibungen .

Weitere Informationen über den Kreis Düren entnehmen Sie der Internetpräsentation: www.kreis-dueren.de .

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW