Ingenieure/-innen aller Fachrichtungen von der APS gesucht

(insbesondere Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik)

Die Akademische Prüfstelle (APS) ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und Auswärtigen Amtes mit Sitz im Kulturreferat der Deutschen Botschaft in Peking. Die APS hat die Aufgabe, chinesische Bewerber für ein Studium in Deutschland hinsichtlich ihrer formalen Hochschulzugangsberechtigung sowie die Echtheit der dafür eingereichten Dokumente zu überprüfen. Mit den Studienbewerbern werden Plausibilitätsinterviews geführt.

Aufgabenfeld:

  • Konzeption, Durchführung und Beurteilung von fachlichen Interviews mit Bewerbern des jeweiligen Landes für ein Studium in Deutschland (Bachelor- / Masterstudium)
  • Entwicklung von fachlichen Prüfmodulen

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss (Master / Diplom) möglichst in Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik oder einer angrenzenden Fachwissenschaft (z. B. Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen, Informatik und Ingenieurinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen)
  • Muttersprache Deutsch und sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Fachkenntnisse
  • Erfahrung in / Interesse am Umgang mit chinesischen/ausländischen Studierenden
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Bereitschaft zur Teamarbeit und zur Einarbeitung in neue Prüfgebiete
  • Belastbarkeit, Flexibilität

Gewünscht:

  • Lehrerfahrung an Studienkollegs oder deutschen Hochschulen
  • Kenntnisse des chinesischen Hochschulsystems

Die Tätigkeit ist auch für Berufsanfänger/innen geeignet.

 

Vergütung und Leistungen:

Die Tätigkeit erfolgt im Rahmen eines Werkvertrages. Die Vergütung richtet sich nach der Anzahl der durchgeführten Prüftage. Die Auftragslaufzeit kann individuell festgelegt werden, allerdings sollte sie jährlich weder 60 Kalendertage unter- noch 180 Kalendertage überschreiten. Eine erneute Beauftragung seitens der APS zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich.

 

Bewerbung:

Die Bewerbungen für diese Tätigkeit richten Sie bitte bis zum 25.05.2018 schriftlich und in deutscher Sprache an die unten genannte Adresse. Bewerbungen werden per E-Mail entgegengenommen.

Die Bewerbung soll enthalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Passbild
  • einfache Kopien/Scans relevanter Unterlagen (Zeugnisse, bisherige Tätigkeiten usw.)

zusätzlich:

  • Nachweis über ausreichende englische Sprachkenntnisse (wenn möglich)

Qualifizierte Bewerber/innen werden zu einem Gespräch eingeladen. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich Anfang Juni 2018 statt.

Adresse:
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat P 21 – Deutsche Studienangebote in Europa, Asien und Zentralasien
Kathrin Schroedter
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Telefon: 0228 882 646
E-Mail: aps@daad.de

Weitere Informationen und Hinweise zur Bewerbung finden Sie unter:
https://www.daad.de/laenderinformationen/china/de
https://www.aps.org.cn

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW