Gesucht: Leistungssachbearbeiter/in nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Die Stadt Königswinter mit rd. 40.000 Einwohnern (Rhein-Sieg-Kreis) bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Servicebereich Sozialhilfe und Asyl des Geschäftsbereichs Soziales und Generationen eine Stelle an als: Leistungssachbearbeiter/in nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Es handelt sich um eine nicht teilbare Vollzeitstelle. Zum Aufgabengebiet zählt insbesondere:

  • die Beratung von hilfesuchenden ausländischen Flüchtlingen, insbesondere bei Neuzuweisungen
  • die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen und der Zuständigkeiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  • Gewährung bzw. Ablehnung von Leistungen nach dem AsylbLG und je nach Bezugs- und Aufenthaltsdauer eine abweichende Leistungsgewährung in Verbund mit dem 12. Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII)
  • die Bearbeitung der laufenden Fälle nach dem AsylbLG
  • die Bearbeitung und Erstattung der Krankenhilfe nach dem AsylbLG
  • die Bearbeitung von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket nach dem AsylbLG
  • Zahlbarmachung von Ansprüchen unter Beachtung einer überdurchschnittlich hohen materiellen Verantwortung
  • Stellungnahmen in Widerspruchsangelegenheiten nach Zuweisung
  • die Realisierung vorrangiger Ansprüche gegenüber anderen Leistungsträgern und Dritten,
  • Prüfung von Kosten- und Aufwendungsersatz
  • Abrechnung Kostenpauschalen nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz mit dem Land

Voraussetzung für die Bewerbung ist die Befähigung für die Laufbahngruppe 2 des ersten Einstiegsamtes (alt: Laufbahn des gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienstes; Dipl.-Verwaltungswirt/Bachelor of Laws) oder der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs II.

Der/die Bewerber/in sollte Interesse an einer publikumsintensiven Stelle sowie Aufgeschlossenheit und Einfühlungsvermögen im Umgang mit hilfesuchenden Menschen haben. Es wäre wünschenswert, dass der/die Bewerber/in über Grundkenntnisse in der Anwendung des Asylbewerberleistungsgesetzes verfügt. Vorausgesetzt werden darüber hinaus gute PC-Kenntnisse insbesondere der Windows Office-Produkte.

Das Arbeitsgebiet erfordert neben einem freundlichen und konsequenten Auftreten eine selbständige, umsichtige und vorausschauende Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, größere Mengen von Arbeit sorgfältig und mit guten Ergebnissen zu erledigen.

Die Besoldung/Vergütung ist je nach persönlicher Qualifikation bis A9 LBesG NRW oder Entgeltgruppe 9c TVöD vorgesehen.

Bei entsprechendem Interesse unterstützt die Stadt auch die Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter; ggf. kann die Aufnahme in die Tagesbereitschaft direkt erfolgen.

Für Rückfragen steht Ihnen die Servicebereichsleiterin, Frau Silke Lohr, unter 02244/889-353 gerne zur Verfügung.

Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt auf derHomepage www.koenigswinter.de bis zum 19.11.2017 online!

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW