Evaluator*in für die Evaluierung von Engagement Global gesucht

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) führt unabhängige, methodisch fundierte Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durch. Zu seinen weiteren Aufgaben zählen die Entwicklung einschlägiger Methoden und Standards sowie die Stärkung von Evaluierungskapazitäten im In- und Ausland. Das DEval geht dazu nationale und internationale Kooperationen mit wissenschaftlichen Instituten und anderen Evaluierungs-
einrichtungen ein. Ziel seiner Tätigkeit ist es, einen relevanten Beitrag zur Gestaltung des Politikfelds und zu nationalen und internationalen Wirksamkeitsdiskursen zu leisten.

Für die Abteilung III wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht, befristet bis zum 31.03.2020 eine / einen

Evaluator*in aus Programmmitteln für die institutionelle Evaluierung von Engagement Global

Als Evaluator*in arbeiten Sie in der Evaluierung Institutionelle Evaluierung von Engagement Global mit und bringen hier vor allem Expertise in der zivilgesellschaftlichen EZ ein.

Ihre Aufgaben:

  • Fachspezifische Mitwirkung bei der Durchführung der Evaluierung
  • Fachspezifische Erarbeitung von Kontext- und Portfolioanalysen
  • Durchführung und Auswertung von qualitativen Datenerhebungen mit relevanten Stakeholdern in Deutschland
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung quantitativer Befragungen
  • Fachspezifische Mitarbeit bei der Konzeption, Vergabe und Steuerung von durch externe Dienstleister durchgeführten Teilen der Evaluierung
  • Mitarbeit bei der Aufbereitung fachspezifischer Ergebnisse, beim Erstellen von Evaluierungsberichten sowie der Präsentation und Publikation der Evaluierung auf nationalen und internationalen Foren und Konferenzen

Sie verfügen über:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom) Mindestens einjährige Berufserfahrung in der Evaluierungspraxis oder angewandten Sozialwissenschaft
  • Fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich der Konzeption und Durchführung von Evaluierungen; Kenntnisse im Bereich institutioneller Evaluierungen sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Fachkenntnisse im Themenbereich zivilgesellschaftliches entwicklungspolitisches Engagement oder zivilgesellschaftliche Entwicklungszusammenarbeit; praktische Erfahrungen in diesem Themenbereich sind von Vorteil
  • Gute Moderations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ins Ausland und Tropentauglichkeit

Geboten wird:

  • Eine Beschäftigung in einem Angestelltenverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen
  • Einen bis zum 31.03.2020 befristeten Arbeitsvertrag, eine projektbezogene Verlängerung ist grundsätzlich möglich
  • Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge und ein vergünstigtes Jobticket
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld

Das DEval ist im Sinne der Gleichstellung bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Sie interessieren sich für die ausgeschriebene Position?

Dann bewerben Sie sich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der Stellen-ID 444950.

Dafür müssen Sie sich zunächst bei Interamt registrieren. Rufen Sie anschließend die Stellenanzeige von Interesse auf.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen per Post oder per E-Mail ab.

Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, 22. April 2018.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Johanna Behrendt unter der Rufnummer 0228-336907-929 oder der E-Mail-Adresse jobs@deval.org zur Verfügung.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW