Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit sucht 2 Programmreferent*innen

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. ist tätig im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Europäischen Kommission. JUGEND für Europa ist bei IJAB angesiedelt und als Nationale Agentur in Deutschland beauftragt, die Europäische Kommission bei der Umsetzung des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION (2014 – 2020) zu unterstützen. Voraussichtlich wird JUGEND für Europa ab Mitte des Jahres ebenfalls das Europäische Solidaritätskorps umsetzen.

Bei JUGEND für Europa sind ab dem 01.05.2018 zwei Stellen zu besetzen als:

Programmreferentin / Programmreferent (in Vollzeit)

Als Programmreferentin / Programmreferent arbeiten Sie in Teams inhaltlich, praktisch und fördertechnisch an der Umsetzung der EU-Programme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps sowie an der Realisierung inhaltlicher Arbeitsschwerpunkte der Nationalen Agentur.

Ihre Aufgaben

  • Konzeptionelle Gestaltung des Förderbereiches und fachpolitischer Strategien
  • Fachliche Bewertung und Prüfung von Anträgen und Verwendungsnachweisen
  • Information und Beratung von Antragstellenden
  • Durchführung von Veranstaltungen, Fortbildungen und Seminaren
  • Monitoring und Evaluierung von geförderten Projekten
  • Entwicklung und Umsetzung eigener Initiativen und Projekte
  • Zusammenarbeit mit anderen Nationalen Agenturen in Europa und in Deutschland

Das Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im sozialpädagogischen Bereich
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Kinder- und Jugendhilfe und Jugendpolitik
  • umfassende praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der europäischen und internationalen Jugendarbeit, insbesondere im Programm Erasmus+ oder vergleichbaren Förderprogrammen
  • Verwaltungserfahrung
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (in Wort und Schrift) und gute Sprachkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache (möglichst Französisch)
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • pädagogisch konzeptionelle Fähigkeiten, organisatorische Fähigkeiten, Recherche- und Analysefähigkeiten, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Flexibilität
  • Begeisterung für internationale Arbeit und eigene Auslandserfahrung
  • hohes Maß an interkultureller Kompetenz sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen

Geboten wird:

  • eine zunächst aufgrund der Laufzeit des Programms Erasmus+ sowie des Europäischen Solidaritätskorps bis 31.12.2020 befristete Vollzeittätigkeit im Rahmen eines flexiblen Arbeitszeitsystems, die bei einem Nachfolgeprogramm fortgeführt werden soll;
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 11 (TVöD Bund), die Möglichkeit zur Teilnahme an der zusätzlichen Betrieblichen Altersvorsorge sowie das Angebot eines Jobtickets;
  • die Arbeit in einer dynamischen Organisation mit einer offenen Kommunikationskultur in einem europäischen Umfeld;
  • eine verantwortungsvolle und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe mit anspruchsvollen Tätigkeiten und eigenverantwortlichem Arbeiten;
  • die gemeinsame Gestaltung und Weiterentwicklung von JUGEND für Europa in einem engagierten Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 09.02.2018 an bewerbung@ijab.de oder an IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW