Bildungsreferent*in gesucht

für das Team „Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)“ im LVR-Fachbereich Jugend (43).
Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihre Aufgaben
Eigenverantwortliche Planung und Leitung eines Bildungsjahres für zwei Seminargruppen:
Pädagogische Konzeption, Organisation und Durchführung von ca. 10 Bildungsseminaren in externen
Bildungseinrichtungen mit je ca. 30 Freiwilligen
Entwicklung von neuen Bildungseinheiten
Beratung und Betreuung der Freiwilligen insbesondere in Fragen der beruflichen Orientierung
Besuch und Begleitung der Freiwilligen in den Einsatzstellen, Beratung von verantwortlichen Betreuungspersonen in den Einsatzstellen
Dokumentation und Evaluation des Bildungsjahres
Mitwirkung an der Weiterentwicklung des pädagogischen Konzeptes
Büroorganisation und Verwaltungsarbeiten
Ihr Profil
Voraussetzung für die Besetzung:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik oder aus dem Bereich der Erziehungswissenschaften
Wünschenswert sind:
Einschlägige Erfahrungen in der Leitung von Gruppen
Umfassende pädagogische und methodisch-didaktische Kenntnisse und Fähigkeiten, möglichst in außerschulischer Jugendbildung (Seminar- und Projektarbeit)
Erfahrungen in den Bereichen Jugendberatung, berufliche Orientierung und Bewerbungstraining
Kenntnisse in der Bildung für nachhaltigen Entwicklung und ökologisches Grundverständnis
Verwaltungskenntnisse und sicherer Umgang mit EDV, Office-Anwendungen
Organisationstalent
Teamfähigkeit
Teambereitschaft
Kooperativer Arbeitsstil
Eigeninitiative
Hohe Belastbarkeit
Zeitliche Flexibilität zur Durchführung der Seminare
PKW-Führerschein und Bereitschaft zu Dienstreisen
Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen.
Geboten wird
Entgelt nach Entgeltgruppe S 15 TVöD SuE
Ein Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg mit Übergangstarifmöglichkeiten VRR etc. ist kostengünstig zu erwerben
Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns
eine hohe Priorität. Am Standort Köln-Deutz gibt es zwei betriebsnahe Kitas. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.
Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an Frau Werner-Akyel, Telefon: 0221 809-6709. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen.
Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter
www.lvr.de .
Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bitte bewerben Sie sich beim LVR-Fachbereich Personal und Organisation bis zum 30.10.2018 online über folgenden Link: „Zur Online Bewerbung
Referenzcode: K2298

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW