Aus Benin oder mit guten Kenntnissen der Region? BMZ sucht Referent*in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für das Referat 203 – Westafrika II – am Dienstort Bonn

eine Referentin / einen Referenten

im höheren Dienst in Teilzeit. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung befristet für 12 Monate zu besetzen. Die Teilzeitbeschäftigung beträgt 70% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Zusammenarbeit mit dem Kooperationsland Benin und mit der Regionalorganisation WAPP (Westafrikanischer Stromverbund);
  • entwicklungspolitische Steuerung der laufenden Programme in Abstimmung mit der BMZ Außenstruktur an der deutschen Botschaft in Cotonou und den Durchführungsorganisationen GIZ und KfW;
  • Abstimmung mit verschiedenen Arbeitsbereichen des BMZ zu Vorhaben und Initiativen und deren Verzahnung mit dem bilateralen Portfolio;
  • Weiterentwicklung der bilateralen EZ: Finalisierung der neuen BMZ-Länderstrategie Benin;
  • Vorbereitung der Regierungskonsultationen und -verhandlungen 2019;
  • gezielte Mitwirkung bei der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit auf EU-Ebene und mit multilateralen Organisationen (Stellungnahme zu strategischen Dokumenten und Programmen).

 

Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Universitäts-Diplom, Magister oder gleichwertiger Abschluss) mit mindestens gutem Abschluss in den Studiengängen:
    • Wirtschaftswissenschaften,
    • Verwaltungswissenschaften,
    • Politikwissenschaften oder
    • vergleichbare Hochschulstudiengänge mit entwicklungspolitischer Ausrichtung oder
    • zwei Staatsexamen in Rechtswissenschaften mit mindestens der Note befriedigend
    • mindestens zweijährige Berufserfahrung nach Abschluss des Studiums (außerhalb des Referendariats) insbesondere in der entwicklungspolitischen bzw. internationalen Zusammenarbeit oder Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit im Rahmen von Nachwuchsförder- bzw. Postgraduiertenprogrammen;
    • Kenntnisse der Region Westafrika;
    • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und mindestens gute Kenntnisse der französischen Sprache;
    • schnelle Auffassungsgabe;
    • Interesse an konzeptioneller Arbeit;
    • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität und hohe Belastbarkeit;
    • interkulturelle Sensibilität;
    • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland.

Mehr Informationen über die Stelle erhalten Sie im Internet unter http://www.bmz.de oder unter www.interamt.de Kennziffer: BMZ-08-2018 bzw.  Stellenangebots-ID: 454530.

Bewerbungsfrist ist der 08.06.2018

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW