8. März: Weltfrauentag!

© internationalwomensday.com

Der Internationale Frauentag am 08. März ist ein Tag, der uns daran erinnern soll, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind – oder besser: sein sollten. Seit über 100 Jahren wird der Tag begangen, um auf Ungerechtigkeiten wie Gender Pay Gap, Sexismus, sexueller Missbrauch oder Hate Speech gegen Frauen aufmerksam zu machen. Gerne wird auf Ländern des globalen Südens gezeigt, wenn es um Themen wie Unterdrückung von Frauen und Mädchen oder Zwangsehen geht. Dabei ist die Ungleichbehandlung von Frauen und Mädchen überall auf der Welt zu finden. Immer noch verdienen Frauen in Deutschland z.B. im Durchschnitt 21% weniger als Männer, bekommen später kleinere Renten, sind viel häufiger von Altersarmut betroffen. All das zeigt, dass die Gleichberechtigung noch lange nicht erreicht oder selbstverständlich ist.

Der Internationale Weltfrauentag ist in vielen Ländern ein Feiertag. In Deutschland gilt der 8. März seit 2019 bisher nur in der Hauptstadt Berlin als gesetzlicher Feiertag. Am Weltfrauentag finden überall auf der Welt Aktionen und Veranstaltungen statt, um einerseits auf die Missstände und Ungleichheiten hinzuweisen, aber auch um Wege aufzuzeigen, wie wir gemeinsam eine gleichberechtigte Zukunft gestalten können. Der 8. März ist auch ein Tag, an dem weltweit die sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Errungenschaften von Frauen gefeiert und ihre Leistungen gewürdigt werden.

Filmszene: „Die perfekte Kandidatin“ © MR FilmPressKit-online GmbH.

In der Landeshauptstadt finden über 100 Veranstaltungen zum  und am Weltfrauentag statt. Das Metropolkino zeigt z.B. anlässlich des Weltfrauentags ein Preview des neuen Films der Regisseurin Haifaa Al Mansour :„Die perfekte Kandidatin“. Der Film schildert, welche Einschränkungen es für Frauen in Saudi-Arabien bis heute gibt. Die Hauptfigur nutzt die minimalen Öffnungen im restriktiven System, um Freiräume für sich und ihre Anliegen zu schaffen und um halbwegs selbstbestimmt agieren zu können. Das gefühlvolle Drama zeigt, wie Frauen sich auch unter widrigen Bedingungen und mit viel Erfindergeist emanzipieren.

Preview „Die perfekte Kandidatin“ am  Sonntag, 08. März um 13:45 Uhr im Filmkunstkino Metropol, Brunnenstraße 20, 40223 Düsseldorf. Kartentelefon: 0211 34 97 09

Kinostart: 12. März 2020

Wer lieber feiern will, hat z.B. ab 14:30 dazu in Reisholz Gelegenheit. Das Bürgerhaus lädt zu einem Frauen-Fest ein. Interessierten Frauen können bei internationaler Musik kulturelle Vielfalt erleben, gemeinsam tanzen und feiern. Bei Kaffee und Kuchen kann frau neue Kontakte knüpfen, sich zu dieversen Themen austauschen und mit anderen Frauen diskutieren. Das Mitbringen von kulinarischen Spezialitäten ist ausdrücklich erwünscht. Kinder können und sollen auch mitgebracht werden. Eine  Märchenerzählerin sorgt dafür, dass sie sich nicht langweilen.

Bürgerhaus Reisholz, Kappeler Straße 231, 40599 Düsseldorf. Beginn 14:30

Mehr  Infos zum Weltfrauentag finden Sie HIER.

Weitere Termine in der Landeshauptstadt finden Sie HIER.

Im Netz

Partner

Träger der Fachstelle Empowerment und Interkulturelle Öffnung

Die Fachstelle ist Teil des Eine-Welt-Promotorinnen-Programms

In Zusammenarbeit mit dem

Gefördert von

im Auftrag des

und der Landesregierung NRW